himmlisch: EVANGELISCH IN NIEDERSACHSEN

Landesbischof übergibt "Niedersachsen-Bibel" an Ministerpräsident Weil

Sun, 23 Nov 2014 12:05:18 +0000 von Christof Vetter

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) erhält in der kommenden Woche eine handgeschriebene "Niedersachsen-Bibel". Sie entstand am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Hannover, wie die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers mitteilte. Rund 840 Menschen schrieben damals beim Bürgerfest am Maschsee ausgewählte Texte mit der Hand ab. Landesbischof Ralf Meister wird das inzwischen gebundene Original-Exemplar am 26. November während der Herbsttagung der evangelischen Landessynode an Weil übergeben. Der Ministerpräsident spricht dort zum Thema "Kirche und Politik".

Das Werk enthält den Angaben zufolge Bibelverse in 24 verschiedenen Sprachen. Am häufigsten wurden Psalmverse und Passagen aus dem Matthäus-Evangelium abgeschrieben. Auch der Musiker Heinz Rudolf Kunze, der Präsident des Fußballclubs Hannover 96, Martin Kind, und die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann machten bei der Aktion mit. Dabei hatte die Kirche einen Pavillon in Form einer mittelalterlichen Schreibstube aufgebaut. Eine Kopie der "Niedersachsen-Bibel" ist bis zum 28. November im Haus kirchlicher Dienste in Hannover zu sehen.